Selbstbewusstsein Meditation – Text und Skript zum Vorlesen

Diese Selbstbewusstsein Meditation wird dem Zuhörer helfen, den Selbstwert und das Selbstbewusstsein zu steigern. Die Stärkung des Selbstbewusstseins ist etwas, das jeder mit etwas Zeit und Übung erreichen kann. Es steht uns allen zur Verfügung, solange wir Arbeit und Mühe investieren, um unser bestes Selbst zu sein. Die Meditation kann für einen kleinen Moment der Achtsamkeit vorgelesen werden, eignet sich aber auch zum Entspannen und Einschlafen. Das Ende ist dafür offen gehalten und kann beliebig abgewandelt werden.

Selbstbewusstsein Meditation Text

Sorge nun dafür, dass du einen Moment für dich hast.

Nimm dir etwas Zeit, um dich in eine bequeme Position zu begeben. Beginne damit, einige tiefe Atemzüge zu nehmen, um dein Körper auf natürliche Weise zu entspannen. Atme tief durch die Nase ein und durch den Mund aus – mit einem kräftigen Zug. Probiere die Atmung etwas zu verlangsam. Nimm auch achtsam die Stille zwischen dem Ein und Ausatmen wahr. Lausche deinem Atemfluss für einen Moment.

Nimm dir ein paar Augenblicke Zeit. Um tief zu atmen, und Körper und Geist ein kleines Stück zu entspannen. Spüre die Ruhe, die dich umgibt. Lass sie in dich absinken.

(15 Sekunden)

Kehre nun zum natürlichen Atemfluss zurück. Lass uns einen Moment damit verbringen, den Körper zu scannen, um jegliche Spannung loszulassen. Wir beginnen mit den Füßen – den Beinen – dem Bauch und der Brust – den Armen und Händen – den Schultern – dem Nacken (5 Sekunden Pause nach jedem Körperteil)

(10 Sekunden)

Möglicherweise kann es sein, dass deine Gedanken manchmal abschweifen, und das ist völlig in Ordnung. Nimm den Gedanken zur Kenntnis und konzentriere dich einfach wieder auf deine Atmung und meine Stimme. Nutze den Atemfluss als deinen persönlichen Anker.

Achtsam mit negativen Gedanken umzugehen ist ein guter Ansatzpunkt, um dein Selbstvertrauen zu stärken. Nimm dir die Zeit, jede negative Einstellung zu dir selbst durch eine positive zu ersetzen. Wir können viele negative Dinge über uns selbst sofort benennen, aber um unser Selbstvertrauen zu stärken, müssen wir unseren Verstand darauf trainieren, sich auf die positiven Dinge zu konzentrieren. Das ist eine tägliche Entscheidung, die du treffen kannst. Es gibt so viele positive Dinge, auf die man sich konzentrieren kann, und wenn man sie in den Vordergrund rückt und bei ihnen verweilt, wird sich das Selbstvertrauen auf natürliche Weise stärken. Du kannst dich auf das Mitgefühl konzentrieren, das du anderen schenkst, auf deine strahlenden Augen, die aufleuchten, wenn du lächelst, auf dein ansteckendes Lachen, das allen, die es hören, Freude bereitet, auf deinen Mut und deine innere Stärke.

Nimm dir die nächsten Momente Zeit, um über einige positive Dinge nachzudenken, die du an dir liebst.

(45 Sekunden)

Noch einmal tief ein und ausatmen. Eine weitere Möglichkeit, dein Selbstvertrauen zu stärken, besteht darin, dass du dein Leben so lebst, dass du zwischen den Problemen auch die guten Dinge siehst, anstatt dich nur auf die Probleme oder das, was du nicht kannst zu fokussieren.

Wenn du dir die Zeit nimmst, dich aktiv für das Positive zu entscheiden, wird sich dein Selbstvertrauen stärken. Die Entscheidung, dich auf das zu konzentrieren, was du tun kannst, anstatt deine Energie auf das zu verschwenden, was du nicht kannst, bringt deinen Geist auf eine neue Ebene der Resselienz und Kraft.

Wenn du keine 5 km laufen kannst, dann geh nur einen. Dein Ziel sollte es sein, dass du dir angewöhnst, dich in jeder Situation, in der du dich befindest, auf das Positive zu konzentrieren. Nimm dir eine Minute Zeit, um über kleine Schritte nachzudenken, die dich nachhaltig stärken… Dich auf die guten Dinge zu konzentrieren, die dich jeden Tag umgeben.

(60 Sekunden)

Mit ein wenig Übung können wir lernen, uns auf Lösungen zu konzentrieren, anstatt uns ständig über Kleinigkeiten zu beschweren. Wir können lernen, proaktiv zu sein, anstatt immer mit Härte, Wut und anderen Emotionen zu reagieren, die oft zu negativen Ergebnissen führen. Nimm dir eine Minute Zeit, um dir ein Problem vor Augen zu führen, über das du dich kürzlich beschwert hast, und nimm dir einen Moment, um dich auf die Lösung zu konzentrieren.

(60 Sekunden)

Dankbarkeit ist ein wirksames Mittel zur Stärkung des Selbstvertrauens. Das Ausdrücken von Dankbarkeit steigert dein Selbstbewusstsein, indem es dein Herz für die wunderbaren kleinen Dinge füllt, die dir jeden Tag Freude und Glück bringen. Wenn du dir jeden Tag Zeit nimmst, um über die kleinen Dinge im Leben nachzudenken, die dein Herz mit einem Lächeln erfüllen, erinnerst du dich daran, was wahr und gut ist, selbst in den unruhigen Zeiten. Mache es dir zum Ziel, deinen Tag mit einer Minute der Dankbarkeit zu beginnen und nimm dir dann am Ende des Tages Zeit für 3 oder 4 Dinge, für die du heute dankbar warst. Nimm dir nun eine Minute, um über all die Dinge nachzudenken, für die du dankbar bist.

(60 Sekunden)

Kleine Verbesserungen sind ein weiterer großer Schritt zur Steigerung deines Selbstvertrauens. Ist dein Tag mit Beschwerden gefüllt? Gehst du Dingen aus dem Weg, die dir schwer fallen, und schiebst du sie jeden Tag vor dir her, in der Hoffnung, dass sie einfach verschwinden? Entscheide dich dafür, jeden Tag etwas kleines zu verbessern und beobachte, wie schnell dein Selbstvertrauen zunimmt. Fange nicht groß an. Nur eine Sache, ein Schritt nach dem anderen, reicht völlig aus.

Denke zum Abschluss deiner Meditation an diese positiven Affirmationen. Lass sie auf dich wirken, solange du magst. Wenn du dich lösen möchtest, dann Atme 3 Mal tief durch und öffne deine Augen. Falls du nun einschlafen oder weiter entspannen willst, dann lausche etwas den Affirmationen… sie werden in dein Unterbewusstsein dringen und dich positiv unterstützen.

Ich bin freundlich, mutig und stark.
Ich kann Ziele, die ich mir gesetzt habe, erreichen und übertreffen. Ich wachse jeden Tag über mich hinaus.
Ich bin dankbar für alle Möglichkeiten, die sich mir bieten.
Ich lasse mein Selbstvertrauen wie ein Samenkorn wachsen.

Weitere Affirmationen zum Vorlesen findest du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.